Vorstellung
    Bestleistungen
    Termine
    Aktuelle Fotos
    Presse
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
    2003
    Alte Fotos
    Kontakt
    Partner / Links
 
 
 
10.07.-12.07.2008
Sensationeller Rekord - 32 Medaillen!
Die 17. Teilnahme an den 46. Öresundspielen im schwedischen Helsingborg brachte für die Leichtathleten des SV Linde Schönewalde das sensationelle Rekordergebnis von 32 Medaillen, davon drei goldene.
Weiterhin gab es 59 neue Bestleistungen während der drei Wettkampftage, wo sich knapp 2000 Aktive aus 10 Nationen und 120 Vereinen dem Starter stellten. Das zeigt, wie gut die Schönewalder auf den Jahreshöhepunkt vorbereitet in den Wettkampf gegangen sind.
Gleich 6 Medaillen konnte Christopher Ehrentraut (13) erringen, davon im Weitsprung mit 5,59m und im 60m-Hürdenlauf in 9,92 sek. jeweils eine goldene. Weitere Medaillen bekam er über 80m (11,06), Hoch (1,41) 200m (27,55) und im Weitsprung der 14-jährigen mit 5,47m.
Über sich hinaus wuchs Konrad Dobra (11) an diesen Wettkampftagen und stand gleich viermal auf dem Siegerpodest. Die wertvollste Leistung erbrachte er im Hochsprung, wo ihm 1,34m gelangen. Weiteres Metall gab es für 8,70m im Kugelstoßen, 9,39 sek. über 60m und 4,17m im Weitsprung.
Die beste Kugelstoßerin Deutschlands - Sophie Sieber aus Arnstadt - hatte Emma Lena Schulze (13) u.a. als Gegner und konnte sich gegenüber dem Vorjahr erheblich steigern. So stieß Emma Lena das 2kg-Gerät 13,42m (im Vorjahr 11,02) und wurde Zweite, ebenso wie mit der 3kg-Kugel, wo sie 10,73m (Vorjahr 8,44) erreichte. Nach zweimal Silber erkämpfte sich Emma Lena noch Bronze im Speerwurf, wo ihr eine Steigerung auf 30,73m (Vorjahr 23,05) gelang.
Auf drei Medaillen kann auch Marie Friedel (12) verweisen, wobei auch ihre Steigerung im Kugelstoßen beeindruckte. Ihr bestes Ergebnis von den drei Wettbewerben lag bei 11,05m (Vorjahr 7,48), das bedeutete Silber in der Endabrechnung.
Mit drei Medaillen im Gepäck (300m Hürden - 43,00 sek., 200m - 23,88 sek., 100m - 11,82 sek.) konnte auch Sebstian Hentschel (mJgd.B) die Heimreise antreten.
Von der besten Seite zeigte sich auch Benedikt Krüger (15) und bekam für die 10:08,55 min. über 3000m und 2:11,71 min. (Vorjahr 2:26,42) über die 800m jeweils eine Medaille.
Auf zwei Plaketten kann auch Tim Winkel (14) verweisen, seine Leistungen im Kugelstoßen sind 11,27m bzw. 11,44m. Ihren Vorjahressieg konnte Lara Luisa Wolff (11) wiederholen. In ihrem 600m-Lauf war sie konkurrenzlos und gewann mit großem Abstand in 1:49,94 min. Nach vielen Jahren der Teilnahme ohne Edelmetall gab es in diesem Jahr Silber über 300m Hürden für Madelen Röhrborn (Jgd.A). Eine Klasse Vorstellung bot über die 800m Conrad Naumann (Jgd.A). In 1:56,02 min.
sicherte er sich die Silbermedaille und unterbot damit die Norm für die Deutsche Meisterschaft, leider war es nach der Meldefrist. Über Bronze konnte sich Janin Danneberg (Jgd.B) im Kugelstoßen freuen. Für die Neulinge Elisa Zettl (11) Kugel - 7,33m, Nico Knöfel (10) 600m - 1:56,57 min., Franz Ritter (10) 600m - 2:05,51 min,. und Phil Hopfchen (12) 600m - 2:12,32 min. wird der Medaillengewinn entsprechende Motivation sein für kommende Wettkämpfe.
Die längste Laufstrecke (3000m) bei den Mädchen absolvierte Selma Ritter (14) und wurde nach gelaufenen 12:50,00 min. zur Siegerehrung gerufen. Ein großes Dankeschön gilt dem Busunternehmen Jaich, ohne diese Unterstützung wäre dieser Wettkampf nicht möglich. Dank auch an den Busfahrer Manfred Brockmeier, der uns wieder sicher nach Hause brachte. Dank ebenso allen Eltern für die Anteilnahme und Unterstützung.
Weitere nennenswerte Ergenisse: Janina Golm: 300m Hürden - 56,91 sek., Friederike Rau: Weit - 3,81m, Johanna Schulze: 800m - 2:46,75 min., Marvin Bucke: Weit - 4,07, Karola Schulz: Diskus - 26,09, Marc Janer: 300 - 42,79, Lucas Naumann: 3000 - 10:44,10, Brian Hautumm: 300 - 48,02, Vivian Streubel: Weit - 4,38, Carolin Blüthgen: 600 - 1:54,56, Kim Barb: 200 - 32,38, Timo Barb: Kugel - 6,13.

Dieter Wils
zurück
 
© 2004 - 2017 by design-mix.deImpressum