Vorstellung
    Bestleistungen
    Termine
    Aktuelle Fotos
    Presse
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
    2003
    Alte Fotos
    Kontakt
    Partner / Links
 
 
 
16.09.2004
21 Medaillen zum Saisonabschluss - Linde-Athleten mit vier Stadionrekorden in Löwenberg
Einen wohltuenden Bahnsaisonabschluss der Schönewalder Leichtathleten gab es bei den 11. Internationalen Löwenspielen in Löwenberg. Zu diesem Wettkampf trafen sich über 650 Athleten aus 60 Vereinen, darunter 27 Schönewalder vom SV «Linde» .
In 64 Disziplinen kamen sie während der zweitägigen Veranstaltung zum Einsatz und erkämpften dabei acht Gold-, elf Silber- sowie zwei Bronzemedaillen. Weiterhin konnten vier neue Stadionrekorde aufgestellt werden, wofür es den begehrten Plüschlöwen als Anerkennung vom Veranstalter gab.
Insgesamt konnten noch weitere zwölf neue persönliche Bestleistungen aufgestellt werden. Für die neuen Stadionrekorde sorgten Janett Ern (Jgd.A), sie lief die 800 m in 2:22,19 min. und Robert Harzbecher, der die 400 m in der Bestzeit von 57,72 sek. durchlief. Die weiteren Stadionrekorde erzielten Katja Kneese und Marcel Lorenz, ebenfalls über die 400-m-Distanz.
Den wohl spannendsten Wettkampf gab es in der dreimal 1000-m-Staffel. Tobias Kneese lief die ersten 1000 m, Markus Lehmann die zweiten und Conrad Naumann die dritten. 220 m vor dem Ziel hatte Conrad den Rückstand wett gemacht, überholte und lief Brust an Brust die letzten 150 m mit seinem Widersacher ins Ziel. Mit zwei Hundertstel Vorsprung erkämpfte sich die Schönewalder Staffel die Goldmedaille. Gold gab es auch für die Schwedenstaffel in der Besetzung Janett Ern, Katja Kneese, Anika Hoffmann und Elisa Schmidt. Über die 800 m der W 30 war es Viola Bauer, die sich den Sieg nicht streitig machen ließ.
War es am ersten Tag der Regen, der sich nicht positiv auswirkte, war es am zweiten Tag der zum Teil böige Wind, unter dem vor allem die Weitspringer und Werfer zu leiden hatten. In Anbetracht dessen zeigte Marlen Vetter, welch ein Wettkampftyp sie ist. Mit der Siegerweite von 35,89 m zeigte Marlen ihr Können. Die frisch gebackene Augenoptikerin Carola Lehmann überraschte mit der Weite von 34,56 m und konnte sich über die Silbermedaille freuen.
Silber gab es für Kurt Bratz (Jgd.A), der die 800 m in 2:06,65 min. durchlief, während Thomas Habel für seine 800 m in seiner Altersklasse zum Silberrang 2:12,09 min. benötigte.
Weitere Silbermedaillen erkämpften die 800-m-Läuferinnen Sandy Lorenz und Katja Kneese. Im Kugelstoßen war es einmal mehr Elisa Schmidt, die sich Platz zwei sicherte, wie auch Anika Hoffmann im 400-m-Lauf.
Nach seinem Stadionrekord über 400 m holte sich Marcel Lorenz noch Silber über 1500 m. Großer Einsatz wurde bei den Staffeln gezeigt. So gewannen die Schwedenstaffeln der weiblichen Jugend B mit Anja Wie-nigk, Anne-Kathrin Mahling, Anja Schönteich und Madelen Röhrborn, die der Fauen mit Sandy Lorenz, Anja Wienigk, Viola Bauer und Anja Schönteich die Silbermedaille. Gleiches gelang auch der Schwedenstaffel der männlichen Jugend B mit Robert Harzbecher, Markus Lehmann, Tobias Kneese und Conrad Naumann.
Die zwei Bronzemedaillen gehen auf das Konto von Vivian Streubel im Weitsprung und Anja Wienigk über 400 m. Über die 800 m der Schülerinnen B zeigte Juliane Weidner ihre Möglichkeiten, während Thomas Wille diesmal über den undankbaren vierten Platz, Staffel und Einzel, nicht hinaus kam. Das gleiche gilt für Karola Schulz im Kugelstoßen.
Viel Freude bereiteten die jüngsten Wettkämpfer – die neunjährigen Emma Lena Schulze, Janina Golm, Stefanie Knöfel und die zehnjährige Selma Ritter. Sie mussten in der höheren Altersklasse starten und schlugen sich in der 800-m-Staffel wie auch in der viermal 50-m-Staffel mit Platz acht bzw. fünf achtbar. Auch in den Einzeldisziplinen können sich die Leistungen sehen lassen. So erreichte Stefanie Knöfel über 50 m 8,46 sek, Ball 28,70 m, Weit 3,47 m. Emma Lena Schulze über 800 m 3:14 min, 50 m 9,13 sek., Weit 3,20 m. Janina Golm erbrachte in ihrem ersten Wettkampf folgende Leistungen: 50, 800, Weit: 9,24 sek., 2:17 min. und 2,93 m, während Selma Ritter 2,74 m im Weitsprung sowie 3:17 min. über 800 m erzielte.
zurück
 
© 2004 - 2017 by design-mix.deImpressum